Herzlich Willkommen

Blick auf Affeltrangen

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Web-Seite

wir heissen Sie herzlich willkommen und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Gemeinde. Im folgenden möchten wir Ihnen einige allgemeine Angaben über unsere Gemeinde geben. Einzelheiten finden Sie über die nebenstehenden Links in den verschiedenen Rubriken.

Die Politische Gemeinde Affeltrangen umfasst seit ihrem Inkrafttreten auf den 1. Januar 1995 die ehemaligen Ortsgemeinden Affeltrangen, Buch, Märwil und Zezikon, wozu neben den vier Dörfern eine ganze Reihe Weiler und Einzelhöfe gehören (Gemeindefläche: 1’436 ha). In der Gemeinde leben insgesamt rund 2‘500 Einwohner. Während die beiden kleinen Dörfer Buch und Zezikon nach wie vor durch die Landwirtschaft geprägt sind, haben sich in Affeltrangen und Märwil zahlreiche kleinere und mittlere Gewerbebetriebe angesiedelt.

Die Primarschüler besuchen die Schulen in Affeltrangen, Zezikon (Primarschulgemeinde Lauchetal) und Märwil (Primarschulgemeinde Regio Märwil), die Sekundarschüler die Schule in Affeltrangen, welche mit dem Schulhaus in Tobel den Sekundarschulkreis Affeltrangen bildet. An beiden Orten konnten 1999 neue Schulbauten eingeweiht werden.

Affeltrangen und Märwil haben je eine eigene evangelische Kirche, welche vom gleichen Pfarrer betreut werden. Die Katholiken gehören zur Kirchgemeinde Tobel.

In Affeltrangen und Märwil versorgen mehrere Lebensmittelgeschäfte und weitere Läden die Bevölkerung mit allem notwendigen täglichen Bedarf. Verschiedene gute Restaurants sorgen für das kulinarische Wohl, und zahlreiche Vereine bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung an. Unser ganzes Gemeindegebiet ist noch stark ländlich geprägt und bietet mit dem Märwiler Riet, den Ostausläufern des Immenbergs und einigen schönen Dorfkernen und Weilern mit charakteristischen Riegelhäusern einige Sehenswürdigkeiten und eine ideale, ruhige Wohnlage in einer typisch grünen Thurgauer Landschaft.

Hans Matthey, Gemeindepräsident