Direkt zum Inhalt springen

Haltebewilligung

 

Allgemeines

Für potenziell gefährliche Hunde ist zwingend eine Kantonale Haltebewilligung beim Veterinäramt des Kantons Thurgau einzuholen. Die Bewilligung ist vor der Haltung oder Ausführung im Kantonsgebiet einzuholen. Neuzuzüger müssen das Bewilligungsgesuch innert 10 Tagen beim Veterinäramt einreichen. Eine Bewilligung ist weder auf eine andere Person noch auf einen anderen Hund übertragbar.

 

Betroffene Rassen

  • American Staffordshire Terrier
  • Bull Terrier
  • Cane Corso
  • Dobermann
  • Dogo Argentino
  • Fila Brasileiro
  • Mastiff (und Bullmastiff)
  • Mastín Español
  • Mastino Napoletano
  • Presa Canario (Alano, Dogo Canario)
  • Rottweiler
  • Staffordshire Bull Terrier
  • Tosa
  • Hunde des Typs Pitbull

Mit eingeschlossen sind neben rassenreinen Hunden auch Kreuzungen mit solchen Rassen und Einzelhunde, deren äusseres Erscheinungsbild vermuten lässt, dass sie von einer potentiell gefährlichen Rasse abstammen.

 

Wie wird die Bewilligung eingeholt?

Mit dem Bewilligungsgesuch sind dem Veterinäramt folgende Unterlagen einzureichen:

 

Link

Veterinäramt

 


zu den Dienstleistungen